Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

MdL Heckner: „Grundschule Burgkirchen erhält Profil Inklusion“

Profil bedeutet große Vorteile für die Schule

26.07.2017 | af | München/Burgkirchen

„Die Grundschule Burgkirchen ist künftig für das Schulprofil Inklusion vorgesehen. Das hat mir das Kultusministerium auf meine Anfrage hin mitgeteilt“, freut sich die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner über die gute Nachricht für den Bildungslandkreis Altötting. Kultusminister Dr. Spaenle habe das Profil Inklusion an der Burgkircher Grundschule auf Basis der Meldungen der Bezirksregierung gebilligt, erläutert Heckner weiter.

Die Genehmigung gelte, so die Abgeordnete, zwar vorbehaltlich weiterer Absprachenotwendigkeiten mit den jeweiligen Kommunen. Da die Gemeinde Burgkirchen samt ihres Bürgermeisters Johann Krichenbauer den Antrag auf das Profil Inklusion unterstützt und es hierzu sogar einen Gemeinderatsbeschluss gibt, werden die weiteren Schritte keine Hürden mehr darstellen.
 
„Schulen mit dem Schulprofil Inklusion werden den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf auf besondere Weise gerecht. Deswegen bin ich sehr froh, dass man in Burgkirchen diesen Weg gegangen ist und nun auch vom Ministerium bestätigt bekommen hat“, betont Heckner. An der  Mittelschule Burgkirchen ist das Schulprofil Inklusion bereits eingerichtet.
 
Schulen mit einem solchen speziellen Profil können zusätzliche Lehrer- und Förderlehrerstunden für die Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf beantragen. Damit können die Kinder dann individueller gefördert werden.