Lebenslauf

Ingrid Heckner, MdL

 
Persönliches

Geboren am:

31. Juli 1950

Familienstand:

verheiratet, 3 Kinder


Meine beruflichen Stationen:


Die vielen positiven Erfahrungen, die ich während meiner Schulzeit gemacht habe, weckten in mir den Wunsch, Lehrerin zu werden. Nach der Mittleren Reife habe ich deshalb an der Fachakademie in Erding und an der Pädagogischen Hochschule in München-Pasing bis 1970 eine Ausbildung zur Hauswirtschaftsfachlehrerin gemacht und 1972 mit der 2. Lehramtsprüfung zur Fachlehrerin abeschlossen. Später habe ich dann noch eine Zusatzausbildung für das Fach Sport gemacht. Bis 1989 unterrichtete ich diese Fächer an der Berufsschule Altötting. Daneben habe ich mich als dortige Personalratsvorsitzende auch ehrenamtlich im Verband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (VLB) engagiert, wo ich von 1988 bis zum Beginn meiner Landtagstätigkeit stellvertretende Landesvorsitzende war.

Im Jahr 1989 wurde ich von den bayerischen Berufsschullehrerinnen und -lehrern zur Hauptpersonalrätin im Staatsministerium für Unterricht und Kultus gewählt. Als ihre Vertreterin hatte ich ein Mitspracherecht und eine Mitentscheidungsfunktion bei allen Grundsatz- und Personalentscheidungen des Ministeriums bezüglich beruflicher Schulen und bei der Vorbereitung bildungs- und strukturpolitischer Entscheidungen durch den Bayerischen Landtag.

Meine derzeitige(n) Funktion(en) im Landtag:

Nach meinem Einzug in den Bayerischen Landtag war ich zunächst Mitglied im Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport sowie Mitglied im Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes. Von 2008 bis Ende Februar 2017 war ich Vorsitzende des ÖD-Ausschusses; in dieser Zeit haben wir unter anderem das Neue Dienstrecht verabschiedet. Seit März 2017 bin ich stellvertretende Vorsitzende der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag.

Im Bayerischen Landtag seit:

6. Oktober 2003

Meine Hobbies:

Schon als Kind war ich eine richtige "Leseratte", die stundenlang in den Büchern von Erich Kästner und Karl May schmökern konnte. Auch heute nutze ich jede freie Minute, um ein gutes Buch zu lesen. Mein Lieblingsbuch? "Nippon Connection" von Michael Crichton - Spannung pur !

Mein zweites großes Hobby ist der Sport, vor allem Ballsportarten. Von 1979 bis 1983 habe ich aktiv in der Volleyballmannschaft von TSV Tüßling gespielt. Im Lauf der Zeit sind für mich die "Bälle, die die Welt bedeuten" immer kleiner geworden. Als begeisterte Tennisspielerin war ich früher in der Damenmannschaft des TSV Kastl aktiv und hole mir heute viel Kraft und Entspannung beim Golfen inmitten der herrlichen Natur unserer Heimat.

Ein kurzes Videoportrait über mich finden Sie hier (externer Link).