Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

Entlastung für die Bürger - Unterstützung für die Gemeinden und Städte

Die Rechtsgrundlage zur Erhebung von Straßenausbaubeiträgen wird rückwirkend zum 01.01.2018 abgeschafft. Damit wird ein seit fast 50 Jahren (seit 1974) bestehendes System geändert.

MdLs Heckner und Dr. Huber rufen zur Teilnahme am Integrationspreis „JobErfolg 2018“ auf

Preis prämiert berufliche Integration von Menschen mit Behinderung

Auch heuer wird wieder der Integrationspreis „JobErfolg – Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz“ verliehen. Mit ihm werden private und öffentliche Arbeitgeber ausgezeichnet, die besondere Anstrengungen unternommen haben, um Menschen mit Behinderung ins Arbeitsleben zu integrieren. Die beiden heimischen Landtagsabgeordneten Ingrid Heckner und Dr. Martin Huber rufen nun alle in Frage kommenden Firmen und Ämter aus dem Landkreis Altötting dazu auf, sich für JobErfolg 2018 zu bewerben.

Weitere Verbesserungen für ehrenamtliche Retter

Erstattung für Arbeitgeber bei Freistellung für Retterfortbildungen während der Arbeitszeit

Wer ehrenamtlich zum Schutz der Bevölkerung arbeitet, muss auch gut ausgebildet sein. Wir erleichtern daher künftig die Freistellung der Retter für Fortbildungen während der Arbeitszeit“, erklärt die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner am Rande einer Plenarsitzung des Bayerischen Landtags. 

MdL Ingrid Heckner: „Gute Nachrichten für ‘Erasmus +’ und ‘Horizont 2020’ aus Brüssel“

Abgeordnete führt in Brüssel Gespräche über bildungspolitische Vorhaben auf Europaebene

Die Altöttinger Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner kommt mit guten Nachrichten im Gepäck von einer Informationsreise des CSU-Fraktionsarbeitskreises Bildung und Kultus aus Brüssel zurück. „Es ist überaus erfreulich, dass die Förderprogramme ‘Erasmus+’ und ‘Horizont 2020’ von eventuell nötigen Haushaltskürzungen im EU-Budget nicht nur ausgenommen werden, sondern vielmehr sogar spürbar aufgestockt werden sollen“, erklärt Heckner nach ihrer Rückkehr.

CSU-Fraktionsvorstand im Landkreis Altötting

Gremium kommt im Rahmen der Bezirksbereisung Oberbayern Ost

Kürzlich besucht der geschäftsführende Vorstand der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag den Landkreis Altötting im Rahmen seiner Bezirksbereisung Oberbayern Ost. Als Fraktionsvize war auch die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner mit dabei, die zahlreiche Termine in der Region organisiert hatte.

Ingrid Heckner und Prof. Dr. Gerhard Waschler: "Berufliche Bildung weiter stärken"

Politische Impulsveranstaltung im Bayerischen Landtag

Es gibt eine starke Allianz für berufliche Bildung, und wir haben heute viele gute Ideen gehört, wie wir die hohe Attraktivität der beruflichen Bildung künftig noch besser bekannt machen können“, freute sich Prof. Dr. Gerhard Waschler, bildungspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag nach der Impulsveranstaltung „Vom Wert der beruflichen Bildung“. 

Gesundheitsempfang mit CSU-Fraktionsvorstand und zwei Staatsministern

MdL Heckner lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger nach Altötting ein

Im Rahmen seiner Bezirksbereisung kommt der geschäftsführende Vorstand der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag am Freitag, den 02. März, in den Landkreis Altötting. Höhepunkt der Bereisung wird an diesem Abend ein Gesundheitsempfang im Kultur + Kongress Forum sein, zu dem die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner alle an dem Thema interessierten Bürgerinnen und Bürger einlädt.

MdL Heckner: „Gewalt gegen Frauen und Kinder gezielt bekämpfen“

Mittel sollen noch einmal um 500.000 Euro erhöht werden

„Gewalt gegen Frauen und Kinder ist ein gesellschaftliches Übel, das wir engagiert, gemeinsam und entschlossen bekämpfen müssen“, fordert die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner. „Deshalb wollen wir als CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag schon jetzt ein wichtiges Zeichen setzen und die Förderung von Maßnahmen zum Abbau der Gewalt gegen Frauen und Kinder noch einmal deutlich erhöhen“, erläutert die Landtagsabgeordnete.

Vortragsabend „Digitalisierung an Bayerns Schulen“ mit MdL Ingrid Heckner

Kultusstaatssekretär Georg Eisenreich und Dr. Martin Ebner referieren

Die Digitalisierung ist ein Megathema der Zukunft, ganz allgemein, aber im Besonderen auch an den Schulen. Darüber, wie man die fortschreitende Digitalisierung an den Schulen anpacken muss und welche Folgen sie für den Unterricht, das Lernen sowie die tägliche schulische Arbeit hat, referierten und diskutierten in Altötting kürzlich Vertreter aus Politik und Wissenschaft mit Lehrern, Eltern, Schülern und sonstigen Interessierten auf Einladung von Dr. Ulrich Kanz, dem Vorsitzenden des Altöttinger Kreisverbands des Arbeitskreises Schule, Bildung und Sport (AKS).

MdL Heckner: „Mehr Geld für die Belebung von Ortskernen“

Mittel steigen um neun auf mehr als 36 Millionen Euro

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat auf Initiative der CSU-Fraktion beschlossen, die Fördermittel für die Dorferneuerung im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) im Nachtragshaushalt 2018 um neun Millionen Euro von rund 27 auf mehr als 36 Millionen Euro zu erhöhen. Das teilte die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner nach der Entscheidung des Gremiums mit.

Fast 900.000 Euro für 108 neue Betreuungsplätze in Altötting

Mittel fließen aus viertem Investitionsprogramm

Die Stadt Altötting erhält für die Einrichtung von 108 neuen Betreuungsplätzen für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt in der Kindertageseinrichtung St. Martin eine staatliche Förderung in Höhe 895.00 Euro. Die Mittel fließen aus dem aktuellen, vierten Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze. Dies teilte Heimatabgeordnete Ingrid Heckner mit, nachdem sie von Sozialministerin Emilia Müller auf Nachfrage über die Förderung informiert wurde.

MdL Heckner ruft zur Teilnahme am Bayerischen Integrationspreis auf

Wettbewerb steht unter dem Motto „Startklar für Ausbildung und Beruf – Integration in den Arbeitsmarkt

Die Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner ruft alle Initiativen aus dem Landkreis Altötting, die sich ehrenamtlich im Bereich Arbeitsmarktintegration engagieren, dazu auf, sich für den Bayerischen Integrationspreis 2018 zu bewerben. Der Integrationspreis, der mit insgesamt 6.000 Euro dotiert ist, steht heuer unter dem Motto „Startklar für Ausbildung und Beruf – Integration in den Arbeitsmarkt“.

Neujahrsempfang des vlb zum Thema „Berufliche Bildung stärken“

CSU-Fraktionsvize Heckner fordert „Mentalitätswechsel in der Gesellschaft“

Zum Thema „Berufliche Bildung stärken“ sprach die stellvertretende CSU-Fraktionsvorsitzende Ingrid Heckner kürzlich anlässlich des Neujahrsempfangs des vlb Oberbayern im Münchner Hofbräuhaus. Vor den geladenen Verbandsvertretern machte Heckner deutlich, welche Mittel der Freistaat bereits investiert, um die berufliche Bildung zu stärken, forderte aber auch einen Mentalitätswechsel in der Gesellschaft.

MdL Ingrid Heckner ruft zur Beteiligung am Bürgergutachten 2030.BAYERN. DEINE ZUKUNFT auf

Bürgerinnen und Bürger können sich online an Debatte über die Zukunft Bayerns beteiligen

Im Rahmen des Jubiläumsjahres 2018 WIR FEIERN BAYERN legt die Bayerische Staatsregierung das Bürgergutachten 2030.BAYERN, DEINE ZUKUNFT auf. An der Ausgestaltung dieses Gutachtens können sich alle Bürgerinnen und Bürger des Freistaats noch bis zum 4. Februar beteiligen und so die Debatte über die wichtigsten Themen der Zukunft mitbestimmen.

Schlüsselzuweisungen für das Jahr 2018: Mehr als 30 Millionen Euro für Landkreis und Gemeinden

Heckner: „Steigerung um über 10 Millionen Euro gegenüber dem Jahr 2017“

Über mehr als 30 Millionen Euro an Schlüsselzuweisungen können sich der Landkreis Altötting und seine Städte und Gemeinden in diesem Jahr freuen. In den Landkreis selbst fließen davon rund 14,3 Millionen Euro, an die die kreisangehörigen Städte und Gemeinden gehen zusammengerechnet fast 16 Millionen Euro. Das teilte die Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner mit, nachdem sie von Finanzminister Dr. Markus Söder über die Zahlen informiert worden war.

Bürgerpreis des Landtags steht in diesem Jahr unter dem Motto „Bayern leben Europa“

Heimatabgeordnete Ingrid Heckner ruft zu reger Teilnahme auf

Die Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner ruft alle ehrenamtlich tätigen Initiativen im Landkreis Altötting, die sich mit dem Thema Europa befassen, dazu auf, sich für den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Bürgerpreis des Bayerischen Landtages zu bewerben. Denn dieser steht im Jahr 2018 unter dem Leitthema „Bayern leben Europa“.

Weihnachts- und Neujahrsgrüße von MdL Ingrid Heckner

Gedanken zum vergangenen Jahr und Ausblick

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich fröhliche Weihnachten und einen geruhsamen Jahresausklang. Die Tage rund um den Jahreswechsel bieten Raum, um fern der Alltagsroutine wertvolle Momente miteinander zu teilen. Genießen Sie diese Zeit gemeinsam mit den Menschen, die Ihnen wichtig sind.

Fast 100.000 Euro für 12 neue Betreuungsplätze in Töging

Heckner: "Programm kommt zur rechten Zeit"

Die Stadt Töging am Inn erhält zur Einrichtung von 12 neuen Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren beim Kindergarten St. Josef eine Förderung in Höhe 98.000 Euro aus dem aktuellen Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze. Dies teilte die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner mit, nachdem sie von Sozialministerin Emilia Müller auf Nachfrage über die Förderung informiert wurde.

Die AG Frauen der CSU-Landtagsfraktion – eine schlagkräftige Truppe im Interesse der Frauen

Die AG Frauen der CSU Landtagsfraktion freut sich über die Ausstellung „Frau Abgeordnete, Sie haben das Wort! – Frauen gestalten Politik in Bayern 1946-2016“, die auf Initiative von Landtagspräsidentin Barbara Stamm im Bayerischen Landtag präsentiert wird.

Praktikant wirft Blick hinter die Kulissen des Bayerischen Landtags

Mühldorfer Matthias Wunder zu Gast im Büro der Landtagsabgeordneten Ingrid Heckner

Zwei politisch sehr spannende Wochen lang hatte der Abiturient Matthias Wunder Gelegenheit, der Altöttinger Stimmkreisabgeordneten Ingrid Heckner im Bayerischen Landtag über die Schulter zu schauen. Im Zuge seines 14-tägigen Praktikums durfte der Mühldorfer die Politikerin bei ihrer täglichen Arbeit im Maximilianeum begleiten und konnte dabei einen tieferen Einblick in die Landespolitik bekommen.